Sie befinden sich hier: Start

14.10.2013 - Trecker-Rennen auf dem Acker - MAZ

Im Rahmenprogramm ging es auch um Hundestärken

Die große Gemeinschaftsarbeit innerhalb ihres Vereins "Grüneberger Trecker Treck" hat sich offensichtlich mehr als gelohnt. Gut 75 Teilnehmer hatten sich am Sonnabend mit ihren Fahrzeugen versammelt, um einer Strecke von 100 Metern den Kampf anzusagen.

Grüneberg. Die Landmaschinen müssen einen Bremswagen mit verschiedenen Gewichtsklassen auf eine gewisse Strecke ziehen. Wer am meisten Gewicht auf die weiteste Strecke schafft, gewinnt. Unterteilt in acht Klassen gab es für die drei Erstplatzierten jeder Gruppe einen Pokal.

Das recht durchwachsene Wetter lockte dennoch immerhin 550 Besucher auf die Felder. Matthias Gutschmidt, Sebastian Fehlow und Daniel Wudnick würdigten als Vorstand das große Engagement ihrer 22 Mitglieder. Die Gemeinde Löwenberger Land unterstützte die Veranstaltung ebenso wie viele andere Sponsoren und ehrenamtliche Helfer.

Die jüngeren Besucher konnten sich am Kinderschminkstand ein schönes Muster ins Gesicht malen lassen oder nahmen die Gestalt eines Tieres an. Auch die Quadbahn war der perfekte Zeitvertreib für die Kinder, während die Eltern sich den größeren Geschützen zuwandten. Gaumenschmaus wie gebrannte Mandeln, Kuchen und Gegrilltes standen für den kleinen und großen Hunger bereit. Der diesjährige Treckertreff glich einem kleinen Familienfest. Auf einen Eintritt konnte der Verein verzichten: "Es geht um den Spaß, der steht im Vordergrund", sagte Sebastian Fehlow.Die besten Teilnehmer beim Zugkraftmessen:

In der Klasse 1 nahmen Trecker mit einer Pferdestärke von eins bis 29 PS teil. Hier erreichten Micha Polzfuß Platz eins, Marco Sommerfeld Platz zwei und Fred Sommerfeld Platz drei.

In der Klasse zwei, 30 bis 49 PS, schaffte es Thomas Sommerfeld auf den ersten Platz, Marco Draganowski auf Rang zwei und Helmut Schirmer errang den dritten Platz.

In der dritten Klasse traten Trecker zwischen 50 und 79 PS gegeneinander an. Hier brachte es Andreas Radensleben auf den Siergerplatz, Christoph Domke wurde Zweitplatzierter und Sebastian Wacker gelang der dritte Platz.

Die vierte Klasse wurde an Trecker zwischen 80 und 119 PS vergeben. Den ersten Platz belegte Christian Thiele, Platz zwei ging an Benjamin Schlubach und auf Platz drei schaffte es Chris Remus.

Für die fünfte Klasse gab es nicht genügend Anmeldungen. In der sechsten Klasse (160 bis 249 PS) gelang Max-Hilmar Borchert der Sieg, Martin Hanning wurde Zweitplatzierter und Sebastian Hanke bekam den dritten Preis. In der siebten Klasse traten Trecker mit einer PS-Zahl von über 250 an. Den ersten Platz machte Christoph Plass, Platz zwei ging an Marcus Brandt und Marcus Ams belegte Platz drei.

Alle Sonderfahrzeuge, Eigenkonstruktionen, wurden in Klasse acht gewertet. Maik Horn erzielte Platz eins, Christian Postdraeh wurde Zweiter und Stefan Naseke freute sich über den dritten Platz.

Dann suchte ausgerechnet am Samstag auch noch ein Gewitter den Treckertreff heim. Doch die Gäste und Teilnehmer des fünften Treffs hielt weder Regen noch Blitz und Donner davon ab, bis die Abendstunden miteinander zu feiern. DJ Uwe sorgte für die passende Musik.

Von Anne Miedow

zum Artikel


Videos Hundeschule Hundetrainer Hundeausbildung

Tag der offenen Tür 2019

Am Sonntag, den 16. Juni, öffnet Hundetrainer24 zum 15-jährigen Jubiläum die...


16 Team haben ihren Wesenstest bestanden

Bei Hundetrainer24 in Velten stellten sich am 9. März sechzehn Hundeschüler mit...


100% bestandene Begleithundeprüfung

Am Samstag, den 9 März stellten sich 6 unserer Hundeschüler mit ihren Hunden...


Highland Games 2018

Auch in diesem Jahr besuchten tausende  Zuschauer die in Trebsen...


Erfolgreiche Hundeschüler auf Rally Obedience Turnieren

Wir gratulieren Irene Heller und ihrem Lumpi sowie Sabrina Paul und ihren Spike...


Hundeausbildung ist vor allem Halterausbildung

Hundeschule Hundetrainer Hundeausbildung

Neuigkeiten